Lebendige Geschichte(n)

Theaterproduktionen zu den 1950er/60er Jahre

Die folgenden drei Theaterstücke von Demenzionen orientieren sich an der Biografie und Lebenswelt der 1950er/1960er Jahre. Kollektive Erinnerungsmomente wurden gesammelt und auf der Bühne inszeniert. Die Zuschauer*innen erleben ein Stück Zeitgeschichte – für viele ist dabei manches vertraut.

Dabei ist das Publikum ist ganz nah am Geschehen und stets eingeladen mitzuspielen, mitzusingen und zu tanzen. Jedes der Theaterstücke verbindet Bewegung, Musik, Gesang, mit basalen Impulsen, wie Fühlen, Riechen und Schmecken. Das Ensemble, bestehend aus 9 Spieler*innen, ist begeistert vom Zusammenspiel mit dem Publikum und nimmt mit Freude die Impulse von den Zuschauer*innen auf.

Zu Hause ist’s doch am schönsten!

Eine Reise in den Süden

Oh, wie schön – es ist Weihnachten!