Presse


Deutschlandfunk 045 Mikrokosmos – Theater Demenzionen (05.10.18)

Dem „Theater Demenzionen“ kommt es nicht vorrangig auf den Inhalt seiner Stücke an. Sondern darum, eine Welt der Erinnerungen zu schaffen, die animiert mitzumachen und so Menschen mit Demenz aus ihrer Isolation holt. Das gelingt mit einfachen Stücken, die vom Verreisen oder vom Heimkehren handeln. mehr

 

Zeitschrift Focus-Gesundheit – Leben im Alter (Okt/Nov. 2018) 

Jochen Frank, 67, Laienschauspieler, probt mit seinen Kollegen in Bonn ein Theaterstück, das in den 50er Jahren spielt. „Unser Publikum sind ältere und demente Menschen. Wir wollen sie mit dem Schauspiel auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen, sie emotional ansprechen und ihnen eine Freude machen“, sagt der ehemalige Pflegedienstleiter. mehr