Zur Werkzeugleiste springen
Theaterproduktionen für Hochaltrige und Menschen mit Demenz
Theaterproduktionen für Hochaltrige und Menschen mit Demenz

Presse

Kulturteilhabe in Pflegeeinrichtungen – Mehr als Beschäftigung! (03.2020)

Wie das gelingen kann, zeigt Theaterpädagogin Jessica Höhn mit ihrem Theater Demenzionen: Höhn hat Theaterproduktionen für Hochaltrige und Menschen mit Demenz in den Alltag von Pflegeeinrichtungen hineingetragen und dabei mit einem interaktiven Theateransatz gearbeitet. Dieser ermöglicht jedem Zuschauer ein lebendiges und greifbares Theatererlebnis, in dem schöne Momente, Freude und Lebendigkeit mit Theaterspiel initiiert und der Rahmen für kulturelle Teilhabe ermöglicht wird. mehr

Kunst und Kultur als Schlüssel zur Teilhabe von Menschen in Pflegeeinrichtungen GERAS-Wettbewerb 2019

Bereits der Name der Kölner Theatergruppe weist darauf hin, dass sie für ein ganz besonderes Publikum spielt: Menschen mit Demenz. Aber auch andere ältere Menschen haben Freude an den Stücken der Gruppe, denn sie lassen die Zeit der 1950er und 1960er Jahre wieder lebendig werden. mehr

Radiobeitrag „Rheintime“ Radio Köln (05.12.2019)

The Caravan Magazine, Memory Plays – How a theatre ensemble helps people with dementia (10.10.19)

On a warm July afternoon, in a large, airy room, three elderly actors chatted away behind a white curtain, as they waited for their audience to be seated. Next to them lay an open brown leather suitcase with metallic edges, a radio set that dated back to before the collapse of the Berlin Wall and an old songbook. The walls were splashed with photos from Italy. mehr

Deutschlandfunk 045 Mikrokosmos – Theater Demenzionen (05.10.18)

Dem „Theater Demenzionen“ kommt es nicht vorrangig auf den Inhalt seiner Stücke an. Sondern darum, eine Welt der Erinnerungen zu schaffen, die animiert mitzumachen und so Menschen mit Demenz aus ihrer Isolation holt. Das gelingt mit einfachen Stücken, die vom Verreisen oder vom Heimkehren handeln. mehr

Zeitschrift Focus-Gesundheit – Leben im Alter (Okt/Nov. 2018) 

Jochen Frank, 67, Laienschauspieler, probt mit seinen Kollegen in Bonn ein Theaterstück, das in den 50er Jahren spielt. „Unser Publikum sind ältere und demente Menschen. Wir wollen sie mit dem Schauspiel auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen, sie emotional ansprechen und ihnen eine Freude machen“, sagt der ehemalige Pflegedienstleiter. mehr